Xiaomi 13 vs. Galaxy S23: Die Android-Stars im Vergleich

Samsung Galaxy S23 Test Aufmacher
samsung-galaxy-s23-test-aufmacher (© 2023 CURVED )

Zu Beginn eines jeden Jahres veröffentlichen Samsung und Xiaomi traditionell ihre Flaggschiffe. 2023 kommt es dadurch zum Duell Xiaomi 13 vs. Galaxy S23. In unserem Vergleich erfahrt ihr die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Top-Smartphones.

Gemein haben die Geräte von Xiaomi und Samsung, dass sie jeweils das Basismodell der jeweiligen Flaggschiffreihe darstellen. Mit dem Xiaomi 13 Pro sowie dem Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra bieten die Hersteller Alternativen an, die etwas andere Schwerpunkte setzen oder noch besser ausgestattet sind. Während wir uns in diesem Vergleich auf das Xiaomi 13 und Galaxy S23 konzentrieren, haben wir an anderer Stelle auch die anderen Modelle miteinander verglichen:

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten im Vergleich: Xiaomi 13 vs. Galaxy S23

Geräte-Abbildung
Xiaomi 13
Samsung Galaxy S23
Hersteller
Xiaomi
Samsung
Modell
13
Galaxy S23
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.36 Zoll 6.1 Zoll
Auflösung 2400x1080 Pixel 2340x1080 Pixel
Pixeldichte 413 ppi 422 ppi
Technologie AMOLED Super AMOLED
Frequenz 120 Hz 120 Hz
Maße Größe 152.8x71.5x7.98 mm 146.3x70.9x7.6 mm
Material Glas (Rückseite) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Gewicht 185 g 168 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
Taktrate Bis zu 3,19 GHz Bis zu 3.36 GHz
AnTuTu
Klasse Oberklasse
Installierter RAM 8 GB RAM 8 GB RAM
Interner Speicher 256 GB 128/256 GB
Akkuleistung 4500 mAh Kapazität 3900 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 22 h
Sicherheit Fingerabdruck Fingerabdruck
Betriebssystem Android 13 mit MIUI 14 (ab Werk) Android 13 auf One UI 5.1 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele) 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele)
Frontkamera 32 MP 12 MP
Konnektivität
Anschlüsse USB-C USB-C
Dual-SIM Ja Ja
NFC Ja Ja
4G LTE Ja Ja
5G Ja Ja
Preis
UVP Ab 999.9 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Design: Xiaomi 13 und Galaxy S23 im Partner-Look

Xiaomi 13 und Galaxy S23 sehen sich zumindest von vorne sehr ähnlich. Beide Front-Designs scheinen ein wenig von Apples aktuellen iPhones inspiriert. Ein Eindruck, der durch die abgerundeten Ecken – und bei Xiaomi auch wegen der flachen Kanten – entsteht. Die sind beim Galaxy S23 leicht gekrümmt. Das Display ist jeweils flach, durch ein kleines Punch-Hole unterbrochen und von einem dünnen Rand umgeben.

Beim Xiaomi 13 ist der Bildschirm durch Gorilla Glass 5 geschützt, beim Galaxy S23 durch das noch robustere Gorilla Glass Victus 2, das darüber hinaus auch über der Rückseite verbaut wird. Die hier befindlichen Objektive sind direkt in das Gehäuse eingelassen, während sie beim Xiaomi 13 in einem quadratischen Kamera-Module untergebracht sind.

Der Rahmen besteht bei beiden Smartphones aus Aluminium, die Rückseite aus Glas. Außerdem sind sowohl das Galaxy S23 als auch das Xiaomi 13 staub- und wasserdicht nach IP68.

Kleine Unterschiede im Display-Vergleich

Auch im Display-Vergleich halten sich die Unterschiede zwischen Xiaomi 13 und Galaxy S23 in Grenzen. Auflösung und Bildformat liegen nah beieinander (Xiaomi: 2400 x 1080 Pixel, 20:9 / Samsung: 2340 x 1080 Pixel, 19,5:9), aufgrund der kleineren Bildfläche des Galaxy S23 (6,1 Zoll vs. 6,38 Zoll) wirkt die Darstellung hier aber etwas schärfer. Dafür hat das Xiaomi 13 nicht nur das größere Display, sondern auch die bessere Screen-to-Body-Ratio (89,4 Prozent vs. 86,8 Prozent). Heißt: Hier steht ein größerer Anteil der Vorderseite für die Bildfläche zur Verfügung.

Dank OLED-Technologie erwarten euch jeweils lebendige Farben, gute Kontraste und ein sattes Schwarz. Darüber hinaus handelt es sich in beiden Fällen um 120-Hz-Displays für butterweiche Animationen. Mit 1900 Nits hat das Xiaomi 13 die höhere Maximalhelligkeit (Galaxy S23: 1750 Nits). Auf diesem Level ist der Unterschied allerdings kaum noch praxisrelevant.

Kamera-Vergleich: Xiaomi 13 vs. Galaxy S23

Samsung hat das Galaxy S23 mit einer Triple-Kamera ausgestattet, deren Herzstück ein 50-MP-Hauptobjektiv (f/1.8) ist. Darüber hinaus gibt es ein 12-MP-Ultraweitwinkel (f/2.2) für weitläufigere Aufnahmen und eine 10-MP-Telelinse (f/2.4) mit optischem 3x-Zoom.

Das Xiaomi 13 bringt ein auf dem Papier sehr ähnliches Setup mit. Auch hier beinhaltet die Triple-Kamera eine 50-MP-Hauptlinse (f/1.8), ein 12-MP-Ultraweitwinkel (f/2.0) und eine 10-MP-Telelinse (f/2.2), das mit seinem optischen 3,2x-Zoom minimal mehr Reichweite bietet.

Bei genauerem Hinschauen fallen dann doch kleine Unterschiede auf: Ultraweitwinkel und Tele sind beim Xiaomi 13 etwas lichtstärker. Außerdem ist der Bildsensor der Haupt- und der Zoom-Linse beim Handy aus China minimal größer, der Sensor des Ultraweitwinkels (Sichtwinkel jeweils 120 Grad) dafür etwas kleiner.

Auch die Brennweiten variieren leicht. Hervorzuheben sind hier vor allem die 75 mm der Telelinse im Xiaomi 13, die als klassische Porträtbrennweite gelten und vom Hersteller auch so beworben werden. Im Zusammenspiel mit Leica hat Xiaomi bei der Entwicklung großen Wert auf Porträtfotos gelegt und sich dabei von der ikonischen Noctilux-M-Linse inspirieren lassen.

Wie sich die beiden Kameras in der Praxis schlagen, vergleichen wir anhand von Beispielbildern, sobald unser Xiaomi-13-Test abgeschlossen ist. Bis dahin bekommt ihr hier schon mal einen Eindruck davon, welche Möglichkeiten uns die Kamera im Galaxy-S23-Test bei Tageslicht geboten hat:

Snapdragon 8 Gen 2 vs. Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy

Auch den Performance-Vergleich treten Xiaomi 13 und Galaxy S23 mit sehr ähnlichen Voraussetzungen an. Beide Smartphones nutzen den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 als Antrieb, den 2023 wohl besten Chipsatz für Android-Smartphones. Im Samsung-Handy taktet er allerdings etwas höher, weswegen er hier offziell Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy heißt.

Wie groß der Leistungsunterschied dadurch genau ist, können wir erst nach unserem Test des Xiaomi 13 sagen. In der Praxis dürfte er sich vermutlich aber kaum bemerkbar machen. Beide Geräte zählen mit Sicherheit zu den schnellsten Android-Handys 2023 und bieten selbst für herausforderndste Anwendungsszenarien genügend Rechenleistung. Der Arbeitsspeicher ist standardmäßig jeweils 8 GB groß.

Akkulaufzeit und Aufladen: Xiaomi 13 klar besser

Während Xiaomi 13 und Galaxy S23 diesen Vergleich bisher größtenteils auf Augenhöhe durchlaufen haben, herrschen hinsichtlich Akku und Aufladen klare Verhältnisse. Zum einen hat das Xiaomi 13 den stärkeren Akku (4500 mAh vs. 3900 mAh) und bietet somit die bessere Ausdauer.

Zum anderen liegen die Smartphones bei der Ladegeschwindigkeit Welten auseinander. Dank Fast Charging mit bis zu 67 W lässt sich das Xiaomi 13 mit dem beiliegenden Netzteil in nur 38 Minuten voll aufladen. Beim Galaxy S23 müsst ihr euch hingegen mit 25 W begnügen und fast doppelt so lang (74 Minuten) warten. Zu allem Überfluss liefert Samsung sein Handy außerdem ohne Ladegerät aus.

Beim Wireless Charging ist der Unterschied ähnlich groß: Während das Galaxy S23 eure Geduld hier mit maximal 15 W auf die Probe stellt, füllt sich der Akku beim Xiaomi 13 mit bis zu 50 W deutlich schneller.

Preis: Galaxy S23 günstiger, aber ...

Glänzten Xiaomi-Handys im Vergleich zur Konkurrenz einst durch einen niedrigeren Preis, hat sich das 2023 auf den ersten Blick geändert: Während das Galaxy S23 ab 949 Euro erhältlich ist, müsst ihr für das Xiaomi 13 mindestens 999 Euro ausgeben. Ein Blick auf die jeweilige Basiskonfiguration relativiert den Preisunterschied aber: Während das Galaxy S23 in dieser mit 8 GB RAM Und 128 GB Speicher bestückt ist, bietet das günstigste Xiaomi 13 den doppelten Speicherplatz.

Ziehen wir den Vergleich zwischen den Varianten mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher, liegt der Galaxy-S23-Preis mit 1009 Euro etwas höher. Und tatsächlich dürfte diese Konfiguration für den Großteil von euch am meisten Sinn ergeben. Denn mit 128 GB Speicher müsst ihr gut haushalten und regelmäßig Dateien löschen, um Platzprobleme zu vermeiden.

Fazit: Xiaomi 13 vs. Galaxy S23 im Vergleich
Francis Lido
Francis Lido

Wie unser Vergleich gezeigt hat, begegnen sich Xiaomi 13 und Galaxy S23 auf Augenhöhe. Für das Handy des chinesischen Herstellers sprechen vor allem das deutlich schnellere Aufladen mit und ohne Kabel sowie die bessere Akkulaufzeit. Darüber hinaus besitzt es ein größeres Display, ohne dadurch allzu viel an Handlichkeit einzubüßen.

Das Galaxy S23 bietet einen etwas höher getakteten Chipsatz und einen besseren Schutz vor Beschädigungen. Außerdem ist es mit weniger Speicher und dadurch einen Tick günstiger erhältlich. Im Kamera-Vergleich warten Xiaomi 13 und Galaxy S23 mit einem auf dem Papier sehr ähnlichen Setup auf. Ob die Foto-Qualität dementsprechend nah beieinander liegt, können wir allerdings erst nach dem bald folgenden Xiaomi-13-Test mit Gewissheit beantworten.

Sollte das Xiaomi-Handy ähnlich gute Aufnahmen machen wie das Galaxy S23, wäre es für uns das etwas bessere Gesamtpaket. Ausschlaggebend für den knappen Sieg wären dann in erster Linie die großen Vorteile bei der Ladegeschwindigkeit.

Vorteile und Nachteile: Xiaomi 13 vs. Galaxy S23

13
8.3/10
CURVED-Score
Xiaomi 13
Top
  • Solide Triple-Kamera
  • Starke Selfie-Kamera
  • Ausdauernder Akku mit hoher Ladegeschwindigkeit
  • Gutes AMOLED-Display
  • Aufladen in 50 Minuten
Flop
  • Unnötige vorinstallierte Apps
  • Langsame Datenrate dank USB 2.0
  • Mikroruckler bei aufwendigen Games
Galaxy S23
8.9/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S23
Top
  • Snapdragon-Chip
  • 120 Hz AMOLED-Display
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Solide Akkulaufzeit
Flop
  • Vergleichsweise lahmes Aufladen
  • Kamera mit wenigen Verbesserungen

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema