Taylor Swift mit falscher Datei auf Platz 1 in iTunes

Taylor Swift hat auch mit statischem Rauschen Erfolg – zumindest bei iTunes
Taylor Swift hat auch mit statischem Rauschen Erfolg – zumindest bei iTunes(© 2012 Universal)

Acht Sekunden Rauschen belegen den ersten Platz der kanadischen iTunes-Charts: Was vielen Musikern ihr Leben lang nicht gelingt, schafft Taylor Swift auch mit einem Versehen: Die US-amerikanische Sängerin erklomm mit einer rauschenden Datei mit dem Titel "Track 3" innerhalb kürzester Zeit die Download-Charts.

Dabei dauert das Stück lediglich acht Sekunden – und zu hören ist lediglich ein statisches Rauschen, berichtet The Verge. Kurios daran ist auch, dass es "Track 3" keinesfalls gratis gab: Für den Preis von 1,29 Dollar haben offenbar eine Menge Leute in Kanada das weiße Rauschen ungehört gekauft.

Ein Rauschen wird zur Hit-Single

Zwar hat iTunes "Track 3" umgehend wieder aus dem Angebot entfernt – anscheinend haben ihn aber in kurzer Zeit so viele Leute gekauft, dass er nach wie vor Platz eins der kanadischen iTunes-Charts belegt. Die Sängerin selbst hat bislang zu dem Vorfall kein öffentliches Statement abgegeben. Wohl aber gab es zahlreiche Reaktionen im Internet, vor allem über Twitter.

Taylor swift could literally release a song of her farting and it would go to number one. 8 seconds of static of track 3 is no 1 in Canada
— paige (@tayloravampire) October 21, 2014


Das neue Album von Taylor Swift heißt 1989 und soll am 27. Oktober 2014 erscheinen. "Track 3" wäre nach "Shake It Off", "Out Of The Woods" und "Welcome To New York" die vierte Vorab-Auskopplung gewesen – und wird es möglicherweise unter anderem Namen auch noch werden.


Weitere Artikel zum Thema
Zwei­ter Trai­ler zu "Spider­man: Home­co­ming" veröf­fent­licht
In "Spiderman Homecoming" ist Schiffbruch ein Thema
Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist zurück: Im zweiten Trailer zu "Spiderman: Homecoming" sehen wir viel Action – und Iron Man in Aktion.
Bungie kündigt "Destiny 2" offi­zi­ell an – mehr oder weni­ger
Viele Infos zu Destiny 2 gibt es noch nicht, immerhin hat Entwickler Bungie es inzwischen selbst angeteast.
Einen Leak zu "Destiny 2" ließ Activision unkommentiert. Jetzt hat Entwickler Bungie ebenfalls ein Teaser-Bild zum Spiel veröffentlicht.
Urba­nears Connec­ted Spea­ker Baggen und Stam­men im Hands-on
Stefanie Enge
Urbanears
Urbanears bringt würfelförmige Connected Speaker auf den Markt. Sie spielen alle Formate und erleichtern Euren Musik-Alltag. Das Hands-on.