Empfehlung der Redaktion: Die besten Smartphones unter 200 Euro

UPDATESupergeil !17
Aktuelles Android gibt es beim Moto G7 Play schon für 149 Euro.
Aktuelles Android gibt es beim Moto G7 Play schon für 149 Euro.(© 2019 CURVED)

Während die Top-Smartphones immer teurer werden, werden die günstigen Smartphones immer besser. Selbst wenn man nicht mehr als 200 Euro ausgeben will, stehen inzwischen einige gute Modelle zur Wahl. Wir stellen sie euch hier vor.

Damit es ein Smartphone in diese Übersicht schafft, muss es natürlich weniger als 200 Euro kosten. Dabei haben wir aber nicht nur die unverbindliche Preisempfehlung im Blick, sondern auch den aktuellen Verkaufspreis. So findet dann auch das eine oder andere Modell hier Einzug, an dem eigentlich ein höherer Preis als 200 Euro. Das zweite wichtige Kriterium ist der Verkaufsstart. Der sollte nicht länger als ein Jahr zurück liegen, damit man noch halbwegs aktuelle Software bekommt.

Viele Smartphones für wenige Euros

Wir fangen dann auch gleich mit den neuesten Modellen an: Das Motorola Moto G7 Play erscheint erst im März 2019 und soll 149 Euro kosten. Mit 169 Euro ist das BQ Aquaris C etwas teuerer und bereits seit dem Dezember 2017 erhältlich. Vergleicht man beide Geräte miteinander verfügt das Moto G7 Play über die schnellere Hardware, die aktuellere Software und einen größeren Speicherplatz. Das BQ Aquaris C hat eindeutig die bessere Kamera und verfügt über einen NFC-Chip für mobiles Bezahlen, der beim G7 Play fehlt.

Die Displays sind mit 5,7 und 5,45 Zoll für heutige Verhältnisse klein und haben eine ausreichend hohe Auflösung. Beide Smartphones sind dank Kunststoffgehäuse nicht besonders anfällig für Fingerabdrücke und lassen sich über einen Fingerabdrucksensor entsperren. Neben dem zeitgemäßen USB-C-Anschluss steht euch jeweils noch ein 3,5-mm-Anschluss für eure Kopfhörer zur Verfügung.

Mit einer Preisempfehlung von 179 Euro startete im Sommer 2018 auch das Gigaset GS185 im Handel und proklamierte für sich nach langer Zeit das erste Handy zu sein, dass in Deutschland gebaut wird. Von der Akku-Leistung abgesehen, würde ich aber sowohl das Moto G7 Play als auch Aquaris C dem GS185 vorziehen.

Beim Verkaufsstart im April 2018 kosteten das HTC Desire 12 Plus und das Nokia 6.1 über 200 Euro, inzwischen sind ihre Preise aber unter diese Grenze gesunken. Das Desire 12 Plus hat mit sechs Zoll das größte Display in dieser Übersicht und als einziges Modell eine Dualkamera – zwar ohne Zoom, aber immerhin mit Bokeh-Effekt, also einem extra unscharfen Hintergrund bei Porträt-Fotos. Allerdings müsst ihr noch mit einem Micro-USB-Anschluss vorlieb nehmen. Das Nokia 6.1 – das einem auch mal als Nokia 6 (2018) begegnet – hat dagegen bereits einen USB-C-Anschluss und zwar ein etwas kleineres Display, aber am Ende dann doch die flottere Hardware und dank dem Android-One-Programme die schneller aktualisierte Software.

Huawei hat gleich drei Modelle für unter 200 Euro im Angebot. Das Y7, Y6 und Y5 tragen alle den Namenszusatz "(2018)", um sie vom Vorgängermodell zu unterscheiden. Sie sind seit dem Mai, bzw. April 2018 in Deutschland erhältlich. Sie fallen in die Kategorie "brauchbar" und erfüllen alle Grundanforderungen an ein Smartphone. Allerdings gibt es in dieser Übersicht Gerät mit deutlich attraktiveren Preis-Leistung-Verhältnis. Und auch wenn bis zum April noch knapp 1,5 Monate Zeit ist, stehen die möglichen Nachfolgemodelle für 2019 gefühlt vor der Tür, weswegen die alten Modelle zusätzlich an Attraktivität verlieren.

Fazit

In dieser Preisklasse lohnt es sich, anders als bei den Top-Modellen, deutlich seltener zu einem älteren Modell zu greifen. Meine Favoriten in dieser aktuellen Auswahl sind das Moto G7 Play und das Nokia 6.1, die nicht nur über die leistungsfähigste Hardware im Vergleichsfeld verfügen, sondern auch mit Android Pie laufen – das G7 Play ab Werk und das Nokia 6 nach Installation des Updates.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy J4 Plus im Test: Galak­ti­sches Feeling für unter 200 Euro?
Marco Engelien
Das Samsung Galaxy J4 Plus soll durch ein großes Display überzeugen.
7.4
Das Galaxy J4 Plus verspricht echtes Samsung-Feeling für unter 200 Euro. Was das Smartphone kann und worauf ihr verzichten müsst, klärt der Test.
HTC Desire 12 Plus im Test: Dual­ka­mera für wenig Geld
Jan Johannsen
Das HTC Desire 12 Plus
7.4
Das HTC Desire 12 Plus gehört zu den günstigsten Smartphones mit Dualkamera. Wie gut sie ist und was die restliche Ausstattung taugt, steht im Test.
Huawei Y6 (2018) im Test: Was kann ein Smart­phone für 150 Euro?
Jan Johannsen
Naja !9Das Huawei Y6 (2018) ist ein günstiges Smartphone.
6.9
Für nur 150 Euro kommt das Huawei Y6 (2018) in die Läden. Verlockend wenig Geld für ein Smartphone mit großem Display und aktuellem Android. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.