Die besten Weihnachtsgeschenke für Väter

Naja !10
Die volle Drohnung unterm Weihnachtsbaum
Die volle Drohnung unterm Weihnachtsbaum(© 2016 CURVED)

Weihnachten steht vor der Tür und auch Papa freut sich über Geschenke. Wenn Ihr noch nicht wisst, was Ihr Eurem alten Herrn schenken wollt, haben wir ein paar Tipps für Euch.

An Weihnachten geht es natürlich nicht nur darum, sich selbst etwas zu wünschen, sondern auch anderen eine Freude zu machen. Wenn Ihr aber partout nicht wisst, was Ihr Eurem Vater schenken könnt, dann haben wir ein paar Vorschläge für Euch.

Hier gelangt Ihr direkt zu den Geschenkideen:

Ein Tablet für Anfänger

Wenn Euer alter Herr bislang noch nicht so viel mit dem Internet zu tun hatte, lohnt sich vielleicht ein Tablet. Das muss ja nicht gleich ein iPad sein. Ein Amazon Fire tut es für den Einstieg auch. Das Tablet kostet gerade einmal 60 Euro. Beim Display und der Leistung darf man natürlich nicht zu viel erwarten. Für den Erstkontakt, sprich E-Mails und Surfen, reicht es aber locker. Dazu kommt, dass sich das auf dem Tablet installierte und auf Android basierende Fire OS einfach bedienen lässt.

Das Amazon Fire ist günstig und einfach zu bedienen.(© 2015 CURVED)

Für Fotografen-Väter: Speicher

Ich kenne es selbst von zu Hause: Väter fotografieren viel, wollen aber nichts in dieses "Cloud-Dings" laden. Irgendwann läuft allerdings jeder Smartphone-Speicher mal über. Die Lösung sind passende Speicher-Sticks. Bei uns in der Redaktion hat sich besonders der SanDisk iXpand (2016) fürs iPhone hervorgetan. Der Speicherstick ist mit 16, 32, 64 oder 128 Gigabyte erhältlich und kostet je nach Kapazität 45, 65, 85 oder 120 Euro.

Ist ein Micro-USB-Anschluss vorhanden, ist der Ultra Dual-USB, ebenfalls von SanDisk, eine gute Wahl. Er kostet je nach Kapazität zwischen 20 und 55 Euro. Wenn Euer Dad auf ein Android-Phone mit USB-C-Anschluss setzt, ist der SanDisk Ultra Dual Drive USB Type-C eine gute Wahl. Er steht in vier Speichergrößen mit 16, 32, 64 und 128 Gigabyte zur Auswahl und kostet je nach Kapazität 12, 16, 23 oder 41 Euro.

Für Serienfans: Smarter Fernsehen mit TV-Boxen und Sticks

Im elterlichen Haushalt gibt es keinen Smart TV, Eure Eltern wollen aber trotzdem gern auf Netflix und Co. zugreifen? Kein Problem. Mit Streaming-Sticks und TV-Boxen lassen sich Smart-TV-Funktionen einfach nachrüsten. Die günstigsten Alternativen sind der Chromecast von Google und der Amazon Fire TV Stick. Voraussetzung bei beiden sind ein HDMI-Steckplatz am TV und ein bestehende WLAN-Verbindung. Für den Chromecast braucht Ihr noch ein Smartphone, Tablet oder Notebook als Zuspieler. Amazon macht es einfacher und installiert Fire OS nebst App-Store auf dem Stick. Das macht es technisch nicht versierten Nutzern einfacher. Beide Sticks sind für rund 40 Euro erhältlich.

Soll es ein bisschen mehr sein, empfehlen sich Apple TV 4 oder Amazons Fire TV. Die Amazon-Box unterscheidet sich im Grunde nur durch potentere Hardware, Spracheingabe und die Möglichkeit 4K-Inhalte zu streamen vom Fire TV Stick. Ansonsten bietet sie das gleiche System. Kostenpunkt 99 Euro. Apple TV schafft dagegen kein 4K, überzeugt aber durch eine saubere Oberfläche und eine (für Apple-Nutzer) intuitive Bedienung. In Zukunft soll Apples Box auch zur zentralen Schnittstelle für Smart-Home-Geräte werden. Mit einem Preis ab 179 Euro ist das Apple TV aber nicht so erschwinglich wie das Fire TV von Amazon.

Für erwachsene Spielkinder: die richtige Drohne

Wenn sich Euer Vater für Modellbau- oder -Flug interessiert, ist vielleicht eine Drohne das richtige Geschenk. Die Fluggeräte gibt es in allen Preisklassen und oft sind sie einfach zu fliegen. Kurz: Eine Drohne könnte der perfekte Einstieg in ein neues Hobby sein. Relativ erschwinglich sind zum Beispiel die Geräte von Parrot, etwa die Parrot Swing. Der kleine Flieger mit vier Rotoren hat sich in unserem Test als äußerst robust erwiesen, eignet sich somit auch für Piloten, die nur wenig oder noch keine Erfahrung haben. Kostenpunkt: 139 Euro, inklusive Controller.

Für hohen Spaßfaktor sorgt die Parrot Mambo. Die kleine Drohne kommt mit eingebautem Greifarm. Das fördert die Geschicklichkeit des Piloten, zum Beispiel beim Versuch, ein Stück Zucker in eine Tasse Kaffee fallen zu lassen. Mit 119 Euro ist sie sogar noch etwas günstiger als die Swing. Steht Papi auf "Star Wars", kommen vielleicht ein Battelcopter in Frage. Beim Kauf habt Ihr unter anderem die Wahl zwischen Darth Vaders Tie Fighter und dem Millennium Falcon. Bei einem Preis von 269 Euro legt Ihr aber besser mit Verwandten zusammen. Die ganze Familie unter einen Hut bringen müsst Ihr, wenn es um Profi-Drohnen mit Kamera wie die DJI Mavic Pro gehen soll. Mit denen sind zwar schöne Aufnahmen möglich. Der Preis liegt jedoch bei rund 1.200 Euro. Das ist auch für den Weihnachtsmann ganz schön teuer.

Anki Overdrive: für das Kind im Mann

Carrera-Bahn war gestern. Anki Overdrive verbindet Smartphone-Gaming mit realem Spielvergnügen auf dem Wohnzimmerboden. Bis zu vier Spieler treten bei der Raserei gegeneinander an. So eignet sich die Rennbahn nicht nur für Väter, sondern auch gleich für deren Kinder. Zur Wahl stehen vier Spielmodi: Rennen, Kampf, King of the Hill und Zeitrennen. Finden sich keine Mitspieler, könnt Ihr auch gegen die KI antreten.

Jeder Erfolg im Rennen bringt neue Waffen und Punkte für höhere Levels. Für noch mehr Spaß sorgen die neuen Supertrucks, die zwar langsamer beschleunigen, die kleineren Rennautos im Rage-Modus aber rigoros aus dem Weg räumen. Das Starter Kit von Anki Overdrive mit zwei Supercars, zehn Streckenlementen, zwei Brückenpfeilern, Ladestation und einem Reifenreiniger kostet 180 Euro – jedes weitere Auto 60 Euro, jeder Supertruck 70 Euro.

Für Retro-Gamer: der Nintendo Classic Mini

4K, 3D, VR: Sogar jüngeren Casual Gamern fällt es schwer, mit der Spielebranche Schritt zu halten. Alle zwei Jahren kommen neue Konsolen auf den Markt, die sich in Nuancen von den Vorgängern unterscheiden. Früher war das einfacher. Beim Nintendo Entertainment System galt: Klappe auf, Spiel rein, losdaddeln. Mit dem Nintendo Classic Mini bringt der Konsolenpionier das Feeling zurück. Naja, fest. Die 30 verfügbaren Spiele sind nämlich auf der Retro-Konsole vorinstalliert.

Trotzdem taugt das Nintendo Classic Mini für eine digitale Zeitreise zurück in die 80er, als Videospiele simpler gestrickt und trotzdem knalleschwer waren. Immerhin hat Nintendo aber eine Möglichkeit eingebaut, den Spielstand jederzeit speichern zu können. Wenn Euer Vater Nintendo-Fan ist, seid Ihr hier richtig. Vorausgesetzt, Ihr könnt bei der nächsten Charge, die vor Weihnachten kommen soll, eine Konsole ergattern.

Nintendo Classic Mini: 30 Spiele und ein Controller für 70 Euro.(© 2016 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
Nicht mehr nur Sky: Amazon stre­amt bald auch Bundes­liga-Spiele
Marco Engelien
Weg damit !5Hier geht´s heute Abend los...
Jahrelang gab es die Bundesliga exklusiv auf Sky zu sehen. Zur neuen Saison ändert sich das: Dank Eurosport streamt auch Amazon die Spiele.
Games­com 2017: Auf diese Spiele freuen wir uns
Alexander Kraft
Nicht nur Microsoft und Sony präsentieren in Köln ihre Neuheiten.
Kommenden Mittwoch startet in Köln die Gamescom. Welche Spiele gezeigt werden und für welche sich das Anstehen lohnt, lest Ihr hier.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.