iPhone 8: Dieses Bauteil soll die 3D-Kamera sein

Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen
Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen(© 2017 Slashleaks)

Die Frontkamera des iPhone 8 soll sich stark von den Modulen in anderen Smartphones und in älteren iPhone-Modellen unterscheiden. Einige Wochen vor der erwarteten Präsentation des neuen Premium-Modells ist nun ein Foto von Slashleaks via Twitter veröffentlicht worden, welches das spezielle Bauteil zeigen soll.

Wie der Apple-Experte und KGI-Analyst Ming-Chi Kuo schon im Februar dieses Jahres prognostizierte, soll die Frontkamera des iPhone 8 revolutionär werden und aus drei wichtigen Komponenten bestehen. Neben einer gewöhnlichen Kamera werde sie demnach auch einen Emitter und einen Empfänger für Infrarotlicht erhalten. Ob die Vorhersage stimmt, ist nicht von dem geleakten Foto abzuleiten. Angesichts der gestarteten Massenproduktion des iPhone 8 könnte das Bild aber ein echtes Bauteil zeigen.

Mehr als nur Gesichtserkennung

Dank der zusätzlichen Infrarottechnik soll die Frontkamera des iPhone 8 auch über eine Tiefenwahrnehmung verfügen. Dies wiederum werde Gerüchten zufolge eine Gesichtserkennung ermöglichen, die noch schwerer überlistet werden kann als ein Fingerabdrucksensor. Außerdem soll die Kamera Euch selbst aus ungünstigen Winkeln und beispielsweise dann erkennen können, wenn das iPhone gerade nur vor Euch flach auf einem Tisch liegt.

Die 3D-Technik der Kamera im iPhone 8 soll aber sicher nicht nur für eine komfortablere und sichere Sperre des Gerätes sowie für eine Authentifizierung bei Zahlungsvorgängen sorgen. Kuo gab Anfang des Jahres ebenfalls zu bedenken, dass damit beispielsweise auch 3D-Selfies und die Übertragung solcher Bilder in Spiele möglich wären – und Apple wird die Technik sicherlich auch maximal ausreizen wollen. Mehr erfahren wir hoffentlich im September. Dann soll nämlich wie üblich die große iPhone-Keynote von Apple stattfinden.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.