Geschenktipps für Technik-Freaks

Den ersten Advent haben wir hinter uns gebracht, das Gerenne um die Weihnachtsgeschenke noch nicht. Gerade bei den Menschen, die man schon lange kennt – und das sind ja meist auch diejenigen, denen man Geschenke macht – wird es mit der Zeit oft schwierig, ein passendes Geschenk zu finden. Darum hat qambo.de über das Jahr hinweg Geschenktipps gesammelt. Heute: Geschenke für Technik-Begeisterte.

Ganz oben auf der Hitliste der Geschenke dürften ferngesteuerte Hubschrauber sein – nicht nur für kleine Jungs. Besonders beliebt: Die AR Drone von Parrot. Das wendige Fluggerät ist speziell für private Nutzer gedacht. Es kommt mit 4 Motoren und 2 Kameras. Gesteuert wird per iPhone, iPad oder iPod touch – andere Plattformen sollen demnächst folgen. Die Kameras übertragen während des Flugs die Aufnahmen direkt auf das iOS-Gerät. Mit €300,- ist die AR Drone nicht ganz günstig, aber Spaß ist damit garantiert!

Für Leute, die viel unterwegs sind und deren ständiger Begleiter das Smartphone ist, ist das Solar Power Pack eine tolle Idee. Denn der Akku ist ja bei den meisten Smartphones immer noch eine Problemzone. Das Solar Power Pack lädt sich mit Sonnenlicht und mit Kunstlicht auf, ist also bei jeder Wetterlage einsetzbar. Und damit gilt die Ausrede „Der Akku war leer, ich konnte mich nicht melden.“ zukünfitg nicht mehr. Das Solar-Ladegerät kostet €29,90 und ist kompatibel mit Modellen von Nokia, Samsung, Motorola, Sony Ericsson, Digitalkameras, MP3- und MP4-Playern und iPods.

Nicht nur für Katzenbesitzer ist der Sphero Roboter Ball interessant. Er lässt sich mit iOS- oder Android-Geräten steuern. Mit dem Sphero Roboter Ball kann man natürlich nicht nur wunderbar die Katze bespaßen und dabei selbst jede Menge Spaß haben, man kann beispielsweise auch Golf spielen, seine Mitmenschen ärgern und vieles mehr. Hobby-Programmierer können auch eigene Apps für den Sphero schreiben. Der Roboter Ball gehört zwar sicher in die Kategorie „Braucht man nicht wirklich“, ist aber grade für Tech-Freaks, die eigentlich schon alles haben eine nette Idee. Er schlägt mit rund €95,- zu Buche.

Wer viel am PC oder Laptop sitzt, der isst meist auch mal was währenddessen. Dann hat man ganz schnell Krümel in der Tastatur, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch der Technik nicht sonderlich gut tut. Doch auch dafür gibt’s Abhilfe: Ein USB-Staubsauger. Wer jetzt meint, ein Staubsauger wäre nur was für Frauen, der irrt. Denn gerade der technikverliebte Mann achtet schließlich peinlich genau darauf, dass seine Geräte immer prima in Schuss sind. Da kommt der USB-Staubsauger gerade richtig. Er hat einen Gummiaufsatz und eine Bürste, die High Power Einstellung sorgt für extrastarke Saugkraft. Mit €9,50 ist der USB-Staubsauger sogar ein echtes Schnäppchen.