Apple stellt Beta für iOS 4.3 vor

Nach Veröffentlichung des Verizon-iPhones gab Apple die Beta für das kommende iOS 4.3 im Developer-Portal frei. Wir haben uns die Neuerungen mal genauer angesehen. Ähnlich wie auch schon bei den letzten Updates erwartet der Anwender eine ganze Reihe an neuen Funktionen, jedoch wird keine eine bedeutende Revolution auslösen.


Kein Support für iPhone 3G, iPod touch 2G

Erstmals wird das neue Betriebssystem nicht mehr für die Geräte iPhone 3G und iPod Touch 2G verfügbar sein. Grund ist die geringe Rechenleistung, wodurch es schon bei der Einführung von iOS 4.0 zu starken Problemen kam.


Neue Effekte für die Kamera-App

Die hausinterne Kameraapplikation bekommt mehr Umfang. So werden zukünftig die Effekte von PhotoBooth(Mac) wie zum Beispiel Röntgen, Wärmebild und Pop-Art auch auf der mobilen Variante zu finden sein.


Das iPad bekommt seinen Hardware-Lock zurück

Der kleine Kippschalter, an der Seite des iPads, war ursprünglich nicht für die Stummschaltung gedacht. Mit ihm konnte man die Rotation des Displays ausschalten, um so Bücher gemütlich im Bett zu lesen. Diese Funktion verschwand in iOS 4.2 und der Schalter wurde fest für die Stummschaltung verwendet. Mit dem neuen Update kann sich der Anwender die Funktion wieder aussuchen.


AirPlay für Drittanbieter

Mit iOS 4.3 kann AirPlay über ein API von Drittentwicklern genutzt werden. Somit können zukünftige Applikationen auf das Protokoll zugreifen, um Inhalte drahtlos zu streamen.


Persönliche Hotspots

Was bisher nur Nutzer eines Jailbreaks zu Gute kam, wird nun fester Bestandteil von iOS. Nutzer können einen eigenen W-Lan Hotspot für bis zu zehn Benutzer bereitstellen. Das iPhone wird somit als Router genutzt. Ob die Provider diese praktische Funktion zulassen ist fraglich, der größte Teil von Ihnen hatte schon die Therering-Funktion des iPhones gesperrt.




Bis zu zehn Mal SMS-Alarm

Der Alarm-Ton für eine eingehende SMS kann bis zu zehn Mal wiedergegeben werden.


Neue Schriftart für iPad-Notizen

iPad-Notizen können ab 4.3 nicht nur in Markerfelt und Helvetica, sondern auch in der neuen Schriftart Noteworthy geschrieben werden.


Gestensteuerung für das iPad

Nach diversen Berichten hat Apple zwar Gesten in iOS 4.3 integriert, jedoch sollen diese noch nicht verfügbar sein. Bei einigen Anwendern soll keine Gestensteuerung möglich sein, andere Berichten von Erfolg. Hier ein Video, schaut selbst ;)