Galaxy S6: Samsung soll Produktion senken – trotz Erfolg

Her damit !11
Samsungs Galaxy S6 und Galaxy S6 edge verkaufen sich offenbar nicht schlecht
Samsungs Galaxy S6 und Galaxy S6 edge verkaufen sich offenbar nicht schlecht(© 2015 CURVED)

Verkaufen sich das Samsung Galaxy S6 und das Samsung Galaxy S6 edge nun gut oder schlecht? Auf diese Frage hörten wir bereits unterschiedliche Antworten: mal aus der Gerüchteküche, mal vom CEO von Samsung Electronics. Wie GforGames berichtet, könnten taiwanesische Medien nun des Rätsels Lösung gefunden haben: Ihnen zufolge soll Samsung nämlich nun die Produktion an den erwarteten Verkaufserfolg angepasst haben.

Es klingt, als wäre die Antwort auf die Frage nach dem Erfolg des Galaxy S6 und des Galaxy S6 edge ein klares "Ja, aber...". Samsung soll nämlich einerseits die Bestellungen für Bauteile für seine beiden Premium-Smartphones reduziert haben, andererseits aber auf doch recht beeindruckende Mengen.

50 Millionen Smartphones bis zum Ende des Jahres

In den Berichten, die offenbar von Zeitungen und Online-Medien in Taiwan verbreitet werden, heißt es demzufolge, dass Samsung seine Bestellungen für Bauteile um 16 Prozent senken soll. Gleichzeitig gehe der koreanische Multikonzern aber davon aus, dass über das Jahr 2015 insgesamt 50 Millionen Geräte verkauft werden – und das wäre bei Weitem kein schlechtes Ergebnis.

Ganz klar ist die Lage leider schlussendlich immer noch nicht: Was aus den Informationen nämlich nicht hervorgeht, ist, ob Samsung die Bestellungen für nur eines seiner beiden Smartphones herabsenkt, oder ob es um Bauteile für beide Geräte geht. Es sieht aber jedenfalls so aus, als ob sich das Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge insgesamt gut verkaufen – und womöglich feiern die noch nicht offiziell angekündigten Ableger Galaxy S6 Active, Galaxy S6 mini und Galaxy S6 Plus ja auch noch ihre Erfolge.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.