Lumia 525 mit Android 6.0 Marshmallow zum Laufen gebracht

Das Lumia 525 kann nicht nur Windows 8: Ein Entwickler aus den XDA-Foren hat es geschafft, Android 6.0 Marshmallow auf dem 2014er Nokia-Smartphone zum Laufen zu bringen. Noch ist aber viel Arbeit nötig, bis diese Alternative auch wirklich brauchbar wird.

XDA-Entwickler Triszka Balázs, auch bekannt als "banmeifyouwant", hat nun ein Video veröffentlicht, auf dem ein Nokia Lumia 525 mit Android 6.0 Marshmallow bootet. Bei der Version handelt es sich laut Phone Arena um die sogenannten "CyanogenMod 13", die er auf das Gerät angepasst hat. Gerade durch den verbauten Snapdragon S4-Prozessor soll diese Modifizierung möglich gewesen sein.

Video dient nur als Beweis

Perfekt ist das modifizierte Betriebssystem aber noch lange nicht. So soll es noch Probleme mit dem WLAN sowie dem Modem geben, dazu laufen erst einige grundlegende Apps auf dem Gerät. Auch mangelt es der Touch-Steuerung aktuell an Präzision, was auch im Video erkennbar ist. Trotzdem wollte der Entwickler in den kommenden Wochen bereits eine erste Developer-Version inklusive Installationsanleitung ins Netz stellen. Allerdings scheint der im Nokia-Smartphone verbaute eMMC-Speicher bei seinem Modell nun defekt zu sein. Damit wäre das Projekt so lange gestoppt, bis der Entwickler ein neues Lumia 525 auftreiben kann.

Langfristig ist geplant, den Android 6.0 Marshmallow-Mod auch für das Lumia 520 zu adaptieren. Allerdings benötigt so eine Anpassung einen hohen Arbeitsaufwand, weshalb sich dieser Plan noch etwas in die Länge ziehen könnte. Wenn Ihr nun auf eine funktionierende Android-Version für das Lumia 950 wartet, müssen wir Euch leider enttäuschen. Aktuell soll die CyanogenMod 13 nicht auf dem Snapdragon 808 laufen. Beim Nokia Lumia 925 handelt es sich um ein Windows 8-Smartphone mit 4 Zoll-Display, das zumindest offiziell noch nicht mal das Update auf Windows 10 Mobile bekommen hat.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !9Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !13Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.