iOS 9.3: Nachtmodus wird auf älteren Geräten nicht unterstützt

Her damit !7
Das iPhone 6s soll den Nachtmodus von iOS 9.3 schon unterstützen
Das iPhone 6s soll den Nachtmodus von iOS 9.3 schon unterstützen(© 2014 CURVED)

Mit der ersten Beta von iOS 9.3, die bereits an Entwickler verteilt wird, kommt ein neues Feature: Der Nachtmodus – oder im englischen Original Night Shift Mode  – sorgt dafür, dass sich die Farbtemperatur des iPhone- oder iPad-Displays automatisch an die Umgebungshelligkeit anpasst. Dies soll eine gefälligere Darstellung der Bildschirminhalte zur Folge haben. Doch der Nachtmodus kann in der Beta von iOS 9.3 nicht auf allen Geräten aktiviert werden.

Besonders bei älteren iOS-Geräten kann diese Funktion nicht aktiviert werden, wie Redmond Pie herausgefunden hat. Zu den kompatiblen Geräten zählen ausschließlich solche mit 64-Bit-Prozessor wie etwa die Smartphones iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Bei den größeren Apple-Tablets können sowohl das iPad Air, iPad Air 2 und das iPad Pro das Feature nutzen. Bei der Mini-Klasse sind es das iPad mini 2, iPad mini 3 und iPad mini 4. Bei der iPod-Serie kann nur das aktuelle Modell des iPod touch dieses Feature nutzen.

iPhones, iPads und iPod touch mit 32-Bit-Prozessor bleiben außen vor

Nutzer der immer noch weit verbreiteten Smartphones iPhone 5c, iPhone 5 und iPhone 4s kommen nicht in den Genuss der Funktion. Auch Nutzer des iPad 2, iPad 3 und iPad 4 können das Feature nicht verwenden – zumindest offenbar in der aktuellen Beta von iOS 9.3. Ob auch die Endversion von iOS 9.3 diese Geräte vom Nachtmodus ausschließen wird, ist noch nicht bekannt.

Der Nachtmodus ist besonders praktisch, wenn Nutzer bei wechselnden Tageszeiten auf den Bildschirm ihres Apple-Gerätes blicken. Bei eingeschalteter Funktion wechselt das System je nach Art des Umgebungslichtes in einen anderen Farbtemperaturbereich. So sollen abends wärmere Farbtöne dafür sorgen, dass der Anwender leichter nach der Nutzung des Gerätes einschlafen kann. Eine Liste aller neuen Features der ersten Beta von iOS 9.3 könnt Ihr in einem gesonderten Artikel nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Up Next: Apple Music rückt Musi­ke­rin Steff­lon Don in den Fokus
Francis Lido
Up Next bei Apple Music: Stefflon Don
Stefflon Don ist bei Apple Music als Nächste an der Reihe: Die britische Rapperin steht im Januar bei Up Next im Rampenlicht.
Was ich mir für die AirPods 2 wünsche
Felix Disselhoff2
Die AirPods von Apple
Womit könnte Apple bei den AirPods 2 überzeugen? Nach etlichen Monaten mit den komplett kabellosen In-Ears in Benutzung hätte ich da einige Ideen.
iPhone X: Nach­fol­ger soll klei­nere Notch erhal­ten
Michael Keller3
In der Notch des iPhone X befinden sich die Sensoren für Face ID
Das iPhone X wird 2018 wahrscheinlich einen Nachfolger erhalten – bei dem Apple einen Makel zumindest etwas verkleinern könnte.