iOS 9.3: Nachtmodus wird auf älteren Geräten nicht unterstützt

Her damit !7
Das iPhone 6s soll den Nachtmodus von iOS 9.3 schon unterstützen
Das iPhone 6s soll den Nachtmodus von iOS 9.3 schon unterstützen(© 2014 CURVED)

Mit der ersten Beta von iOS 9.3, die bereits an Entwickler verteilt wird, kommt ein neues Feature: Der Nachtmodus – oder im englischen Original Night Shift Mode  – sorgt dafür, dass sich die Farbtemperatur des iPhone- oder iPad-Displays automatisch an die Umgebungshelligkeit anpasst. Dies soll eine gefälligere Darstellung der Bildschirminhalte zur Folge haben. Doch der Nachtmodus kann in der Beta von iOS 9.3 nicht auf allen Geräten aktiviert werden.

Besonders bei älteren iOS-Geräten kann diese Funktion nicht aktiviert werden, wie Redmond Pie herausgefunden hat. Zu den kompatiblen Geräten zählen ausschließlich solche mit 64-Bit-Prozessor wie etwa die Smartphones iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Bei den größeren Apple-Tablets können sowohl das iPad Air, iPad Air 2 und das iPad Pro das Feature nutzen. Bei der Mini-Klasse sind es das iPad mini 2, iPad mini 3 und iPad mini 4. Bei der iPod-Serie kann nur das aktuelle Modell des iPod touch dieses Feature nutzen.

iPhones, iPads und iPod touch mit 32-Bit-Prozessor bleiben außen vor

Nutzer der immer noch weit verbreiteten Smartphones iPhone 5c, iPhone 5 und iPhone 4s kommen nicht in den Genuss der Funktion. Auch Nutzer des iPad 2, iPad 3 und iPad 4 können das Feature nicht verwenden – zumindest offenbar in der aktuellen Beta von iOS 9.3. Ob auch die Endversion von iOS 9.3 diese Geräte vom Nachtmodus ausschließen wird, ist noch nicht bekannt.

Der Nachtmodus ist besonders praktisch, wenn Nutzer bei wechselnden Tageszeiten auf den Bildschirm ihres Apple-Gerätes blicken. Bei eingeschalteter Funktion wechselt das System je nach Art des Umgebungslichtes in einen anderen Farbtemperaturbereich. So sollen abends wärmere Farbtöne dafür sorgen, dass der Anwender leichter nach der Nutzung des Gerätes einschlafen kann. Eine Liste aller neuen Features der ersten Beta von iOS 9.3 könnt Ihr in einem gesonderten Artikel nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !5Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.