Galaxy S7 und S7 Edge: Erstes Sicherheitsupdate rollt aus

Weg damit !7
Das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge haben Googles März-Sicherheitsupdate erhalten
Das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge haben Googles März-Sicherheitsupdate erhalten(© 2016 CURVED)

Das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge haben ihr erstes Sicherheitsupdate erhalten, wie Caschys Blog berichtet – nur knapp zwei Wochen, nachdem Google es bereits für das Nexus 5X, 6P, Pixel C und weitere Modelle ausgerollt hat.

Die Größe des Sicherheitsupdates beträgt etwa 84 MB. Ihr solltet Euer Galaxy S7 oder S7 Edge daher am besten per WLAN mit dem Internet verbinden, um Euer mobiles Downloadvolumen zu schonen. Konkrete Details über den Inhalt liegen zwar nicht vor, seitens Google hieß es zum Launch des März-Sicherheitsupdates aber, dass mindestens 16 Sicherheitslücken geschlossen werden.

Offenbar nicht nur Sicherheitsupdates

Eine zu hohe Touch-Sensibilität an den Display-Rändern des Galaxy S7 Edge scheint das Sicherheitsupdate ebenfalls auszubügeln. Zuvor registrierte der Bildschirm Eingaben teils ungenau, wenn die Finger beim Halten die gebogenen Ränder auch nur leicht berührten. Die monatlichen Sicherheitsupdates gehen auf eine Initiative von Google und Samsung zurück, nachdem die schwerwiegende Stagefright-Sicherheitslücke nahezu alle Android-Geräte angreifbar gemacht hatte.

Solltet Ihr mit dem Gedanken spielen, Euch ein Galaxy S7 oder S7 Edge zuzulegen, dann steht für Euch Samsungs Smart-Switch-Software für das Topmodell-Duo bereit. Das Tool hilft Euch beim Übertragen der Daten Eures alten Smartphones. Zuvor war Smart Switch eine eigene App – mit dem S7 und S7 Edge ist sie nun ein Teil des Systems.


Weitere Artikel zum Thema
Kurz vor dem IFA-Event: Huaweis Pläne mit der künst­li­chen Intel­li­genz
Marco Engelien
Das Huawei P10 Plus nutzt bereits künstliche Intelligenz.
Ist künstliche Intelligenz auf dem Smartphone mit einem Assistenten gleichzusetzen? Bei Huawei sieht man das anders. Ein Manager erklärt die Pläne.
iPhone 8: Video zeigt angeb­lich Touch ID-Funk­ti­ons­test
Guido Karsten7
iPhone 8 transparent
Verfrachtet Apple doch Touch ID auf die Rückseite des iPhone 8? Ein Video soll zeigen, wie der Fingerabdrucksensor des Smartphones überprüft wird.
Nokia 3, 5, 6 und 8 erhal­ten Android 8.0 Oreo noch in diesem Jahr
Guido Karsten
Das Nokia 8 sollte als eines der ersten Geräte ein Android Oreo-Update erhalten
Für Pixel- und Nexus-Geräte hat Google das Android Oreo-Update freigegeben, doch wie geht es weiter? Nokia-Besitzer müssen wohl nicht lange warten.