Samsung Galaxy S7 Edge: microSD-Slot und neue Display-Form als Key-Feature?

Her damit !23
Das abgerundete Display des Galaxy S7 Edge könnte sich über mehr Kanten erstrecken als beim hier gezeigten Galaxy S6 Edge Plus
Das abgerundete Display des Galaxy S7 Edge könnte sich über mehr Kanten erstrecken als beim hier gezeigten Galaxy S6 Edge Plus(© 2015 CURVED)

Neue Gerüchte zum Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: Die aktuellen Samsung-Spitzenmodelle Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus besitzen keinen Speicherkartenslot. Bei der nächsten Generation Galaxy-S-Klasse könnte sich das ändern. Außerdem soll Samsung dem Galaxy S7 Edge ein ganz besonderes Display spendieren.

Samsung will seine neuen Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge mit Kartslots für microSD-Karten ausstatten, wie der italienische Blog HDBlog.it unter Berufung auf nicht näher benannte Quellen behauptet. Außerdem soll das Display des Galaxy S7 Edge anders als das des aktuellen Galaxy S6 Edge an mehr als nur zwei Kanten abgerundet sein: Der Bildschirm soll sich über alle vier Kanten des neuen Edge-Ablegers erstrecken. Ein erst vor Kurzem aufgetauchtes Samsung-Patent, das ein ähnliches Display beschreibt, könnte den Verdacht erhärten.

Quellen bleiben ungenannt

Bisher gab es noch keine Informationen darüber, ob die neuen Modelle der Galaxy S7-Serie überhaupt mit einem Speicherkartslot ausgestattet sein werden. Auch über die Art des Bildschirms des möglichen Galaxy S7 Edge war bislang kaum etwas zu erfahren. Es bleibt unklar, ob die neuen Samsung-Smartphones diese Features wirklich mitbringen werden, da die Quelle der Information nicht verifiziert werden kann.

Bisherigen Gerüchten zufolge sollen das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge je nach Region mit einem Exynos 8890- oder einem Snapdragon 820-Prozessor auf den Markt kommen. Während das Galaxy S7 mit einem 5,2-Zoll-Display ausgestattet sein soll, wird beim Galaxy S7 Edge mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm gerechnet – der wohl mindestens an zwei Kanten abgerundet sein wird. Schon im Februar 2016 könnte Samsung beide Spitzen-Smartphones präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.