PlayStation Now soll für Smartphones und Tablets kommen

Sony kündigte auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seinen neuen Streaming-Dienst PlayStation Now an, der schon bald aktuelle Videospiele und Games-Klassiker auf internetfähige Geräte bringen soll – ausdrücklich nicht nur auf die hauseigenen PlayStation-Konsolen. TV-Geräte sind in Sonys Plänen ebenso vorgesehen wie Smartphones und Tablets.

So könnten bald auch aufwendige PlayStation-4-Spiele auf herkömmlichen Smartphones oder Tablets laufen, denn die eigentliche Rechenarbeit wird auf den Servern von PlayStation Now verrichtet. Hier will Sony eine umfassende Spielebibliothek aufbauen, die neben aktuellen Top-Titeln auch Klassiker der alten PlayStation-Konsolen umfassen soll. Zum Start wird PlayStation Now sich jedoch auf die drei aktuellen PlayStation-Konsolen und neuere Bravia-TV-Geräte beschränken.

PlayStation Now soll bereits Ende Januar erste Games streamen

Ein Beta-Test des Dienstes ist bereits für Ende Januar in den USA angesetzt, damit das Streaming-Angebot dort im Sommer seinen regulären Betrieb aufnehmen kann. Dabei sollen sowohl einzelne Titel geliehen werden können als auch ein umfassendes Abonnement-Angebot zur Auswahl stehen. Über die Preise schweigt sich Sony allerdings noch aus. Ebenso verriet das Unternehmen bislang nicht, wann PlayStation Now nach Europa kommt – in einem Blogeintrag heißt es, man arbeite an den nötigen Vorkehrungen für diese „wesentlich komplexere Region“.